PM: Geglückter Auftakt für den Kreisliga-Absteiger 

Start geglückt – die Rotweißen aus Oberbergkirchen können überzeugen

+

Oberbergkirchen - Nach dem Trainerwechsel und der Rückkehr vieler Langzeitverletzter erhoffte man sich beim Heimklub doch einigen frischen Schwung. Nach einem gegenseitigen Abtasten, bei dem die Gäste aus Burgkirchen etwas stärker wirkten, übernahmen dann auch die Spielinitiative. Aus einer gefestigten Abwehr heraus ging es schnell nach vorne.

Ab der 20. Minute waren die Hauherren klar überlegen und arbeiteten sich zahlreiche gute Tormöglichkeiten heraus. Wie so oft jedoch, kam sehr deutlich die beinahe schon legendäre Abschlussschwäche zu Tage. Alleine Alexander Geisberger und Peter Langschartner vergaben zwei „Hundertprozentige“. Unter diesen Voraussetzungen war das Pausenergebnis von 0:0 ein für die Gastmannschaft mehr als schmeichelndes Ergebnis. 

Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild, wobei jetzt die Burgkirchner sich besser auf das Spiel der Rotweißen einstellen konnte und sich vorab die Partie vorwiegend im Mittelfeld abspielte. Klar ersichtlich war jedoch erkennbar, dass Trainer Martin Trojovsky seiner Elf einen Heimsieg vorgegeben hatte und gegen Ende des Spiels wurden die Burgkirchner tatsächlich wieder stark in die Defensive gedrängt. 

In der 77. Minute war es soweit, die Oberbergkirchner konnten das erste Saisontor bejubeln. Michael Greimel kam links im Strafraum an den Ball, konnte sich gegen drei Gegenspieler durchsetzen und spielte den Ball quer. Neuzugang Andre Vogel stand ideal und schob den Ball mühelos über die Linie. Burgkirchens Gegenwehr hielt sich nach diesem Treffer in Grenzen, lediglich zwei nicht wirklich gefährliche Distanzschüsse blieben die einzige Ausbeute. 

Die Oberbergkirchner blieben weiter konstant und konnte sogar noch in der 84. Minute einen weiteren Treffer erzielen. Thomas Göller wurde mit dem Rücken zum gegnerischen Tor stehend angespielt, drehte sich um die eigene Achse und schoss aus der Drehung auf das Burgkirchner Tor. Der platzierte Schuss landete im linken Eck, Gästegoalie Sebastian Bartlechner hatte das Nachsehen. Das Spiel endete mit einem verdienten 2:0 für den SVO, wobei die Gäste aus Burgkirchen ein wenig enttäuschten. 

Was die Leistung der Oberbergkirchner tatsächlich Wert ist, wird sich nächste Woche zeigen. Nächster Gegner wird die Spielvereinigung aus Perach und Winhöring sein und es ist zu erwarten, dass diese Mannschaft wohl ein größerer Prüfstein sein wird.

_

Pressemitteilung SV Oberbergkirchen 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 3

Auch interessant

Kommentare