Wichtige Punkte verloren

Mit einem Blitzstart kamen die Gäste aus Seeon-Seebruck in die Partie. Bereits in der siebten Minute konnte Sebastian Wildmann durch einen Spurt über das halbe Feld zur Führung ein netzen. Nach einer Ecke für die Hausherren erreichte ihn der Ball, den er bis zum Torabschluss nicht mehr her gab. Nur acht Minuten später setzten die SVS-ler einen weiteren Konter über die linke Seite, den Thomas Mitterer aus acht Metern souverän zum 2:0 vollendete. Dominik Staller machte dann bereits in der 30 Minute den Sack zu. Er wurde im Strafraum angespielt und haute den Ball aus zehn Metern unhaltbar in die Maschen. Bis zur Pause und 20 Minuten danach blieb die Partie ruhig, ehe die Rößler-Elf wieder mit dem Toreschießen begann. Christian Zehetmeier bekam an der Fünfer-Linie den Ball zugespielt, den er dann nur noch über die Linie drücken musste. Drei Minute später dann das erste Lebenszeichen der Hausherren  Michael Görgner knallte auch 18 Metern von halblinks den Ball unhaltbar in die Maschen. Aber nur wenige Minuten später stellten die Gäste wieder den alten Abstand her, in dem Christian Zehtmeier aus vier Metern seinen Doppelpack perfekt machte. Kurz vor Toreschluss erzielte Stefan Kraus mit einem sehenswerten Heber aus 14 Metern noch das 2:5. (sch/svk)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare