Trostberg dreht die Partie

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt konnte der FA Trostberg am Samstagnachmittag im Spiel gegen den SV Forsting/Pfaffing machen. Mit einem 3:1-Heimerfolg konnte sich die Kopecky-Elf weiter von den Abstiegsplätzen entfernt und kann schon in den kommenden Wochen die Rettung schaffen. Dabei brauchte es aber gerade in den ersten 45 Minuten eine gehörige Portion Glück aus Sicht der Hausherren. Die Forstinger waren überlegen und erspielten sich einige Chancen, allerdings konnten sie nur eine davon nutzen: In der 36. Minute nutzte Bacher die Unordnung in der FA-Defensive und diesmal stand Mayer, der kurz zuvor bei einer ähnlichen Szene noch im Abseits gestanden hatte, goldrichtig und markierte die Führung für die Gäste. Doch noch vor der Pause kam Trostberg zum Ausgleich: Mit dem Pausenpfiff brachte Yavuz Kaplan eine Ecke in den Strafraum, Stephan Bozner verlängerte per Kopf und Schürf drückte die Kugel am langen Pfosten über die Linie. Im zweiten Durchgang stand die Trostberger Defensivreihe besser und ließ bei weitem nicht mehr so viele Möglichkeiten zu. Die Hausherren agierten nun auch in der Offensive zielstrebiger und konnten das Ergebnis drehen. Zuerst verwandelte Kaplan einen Freistoß von der Strafraumgrenze, ehe er nach einem Konter über Rentzsch für die Entscheidung sorgte. (eit/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare