Schwaches Spiel in Eiselfing

Wirklich kein Leckerbissen war das Spiel in Eiselfing, in dem sich die Hausherren mit einem 2:2 gegen den TSV Palling begnügen mussten. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und gingen nach 17 Minuten in Führung, als Schuster einen Freistoß aus 30 Metern in das Toreck knallte. Eiselfing ließ sich von der Führung blenden und hörte auf Fußball zu spielen. Palling nutzte das konsequent aus und konnte durch einen Doppelschlag von Maxi Neudecker in Führung gehen. Beim ersten Tor nutzte er einen Fehlpass in der Eiselfinger Hintermannschaft gnadenlos aus, ehe er sechs Minuten später nach einer Hereingabe am schnellsten reagierte und den Ball über die Linie drückte. Eiselfing wachte nun wieder auf und konnte noch vor dem Seitenwechsel ausgleichen: Oberlinner kam nach einer flachen Hereingabe an den Ball und ließ sich die Chance aus fünf Metern nicht nehmen. In der zweiten Halbzeit sahen die gut 100 Zuschauer ein richtig schlechtes Spiel. Vor allem die Hausherren machten sich ihre Kombinationen durch einfache Ballverluste immer wieder selbst zunichte. Ein Treffer sollte nicht mehr fallen und so blieb es beim Remis. (gru/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare