Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Irl schießt Tacherting zum Sieg

Der SV Linde Tacherting gewann gegen den SV Waldhausen verdient mit 5:2. Das Ergebnis fiel allerdings deutlich zu hoch aus. Durch den Sieg überholen die Tachertinger die Waldhausener in der Tabelle und halten Anschluss an die Aufstiegsplätzte der Kreisklasse 2. Das Spiel selbst brauchte etwas Zeit, um Fahrt aufzunehmen. Viel Kampf prägte die Partie anfangs. In der 20. Spielminute schlug die Heimelf dann aber eiskalt zu. Eine Flanke aus dem Halbefeld von Franz Eder rutschte an Freund und Feind vorbei und schlug schließlich im Waldhausener Gehäuse ein. Gäste-Keeper Reiter sah dabei alles andere als gut aus. Die Tachertinger waren nun besser im Spiel und erspielten sich auch einige Torchancen. Zehn Minuten vor der Halbzeitpause folgte dann allerdings der Schock für die Hausherren. Nach einem Gewühl im Strafraum war Goalgetter Martin Lochner zur Stelle und besorgte den Ausgleich. Die Freude der Gäste währte allerdings nicht lange, denn noch vor der Halbzeit brachte Eugen Weißgerber Tacherting wieder in Führung. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nicht lange bis zum nächsten Tor der Disterer-Elf. Johann Irl gelangte nach einem Abschlag an den Ball und schob zum 3:1 ein. Und wiederum nur acht Minuten später entschied Irl mit dem 4:1 die Partie. Zwar zeigte sich Waldhausen weiter kämpferisch, kam auch noch zum Anschlusstreffer durch Lochner, doch Irl sorgte mit seinem dritten Treffer umgehend wieder für klare Verhältnisse. (bre/tac)

Kommentare