Schätzke und Justus freuen sich auf „ein besonderes Spiel in der Region“

Obing trifft heute im Gemeindederby auf die SpVgg Pittenhart

+

Obing/Pittenhart - Schon am 4. Spieltag treffen in der Fußball-Kreisklasse 2 die Lokalrivalen TV Obing und die SpVgg Pittenhart im Gemeindederby aufeinander. Das Nachholspiel des vergangenen Wochenendes führt nun beide Kontrahenten wieder zusammen, zuletzt stand man sich in der Saison 2016/17 in der A-Klasse gegenüber. Spielbeginn ist an der Berghamer Straße um 18.30 Uhr, die Partie wird von Schiedsrichter Bernhard Grimminger (TSV Stein/St. Georgen) geleitet.

Mittlerweile sind beide Teams nacheinander aufgestiegen, so steht man sich nun in der Kreisklasse gegenüber. Bei beiden Mannschaften ist der Saisonstart geglückt, Obing (9. Platz) hat einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. Noch besser hat es der Rangvierte die SpVgg gemacht, die auf zwei Heimsiege zurückblicken kann, nur der Kreisklassenauftakt in Aßling ging mit 0:2 verloren. „Schöne Urlaubsgrüße“ aus Kreta schickt TVO-Coach Dieter Schätzke. „Mich wird mein Co-Trainer Thomas Quirin vertreten, wir wollten das Spiel auf einen anderen Termin verlegen, haben aber für beide Seiten keinen geeigneten Termin gefunden, aber nun ist es so wie es ist“. 

Trotzdem ist er mit dem Herzen voll dabei: „Wir gehen voll motiviert in das Derby. Die letzten vier konnten wir ja auch für uns entscheiden, aber dieses Mal wird das Spiel auf Augenhöhe stattfinden“. Schätzke und Quirin kennen natürlich die Stärken des Gegners, „wissen aber auch wo ihre Schwachpunkte liegen“. Er blickt auf die Vorwoche zurück: „Da haben wir nochmals sehr intensiv trainiert. Konditionell sind wir in Top-Verfassung, wir werden fighten bis zum Schluss, um unseren Fans den Derbysieg zu schenken“. 

Kadermäßig ist es wieder besser gestellt um seine Mannschaft: „Es kommen jetzt schön langsam die verletzten Spieler und auch die mit Trainingsrückstand zurück, ob es aber schon für einen Einsatz von Anfang an reicht müssen wir noch entscheiden“. Schätzke blickt voraus: „Unsere optimale Leistungsstärke werden wir erst im September erreichen bis dahin heißt es jeden Punkt mit zu nehmen“. Aus der Ferne wünscht er sich ein hochklassiges und vor allem faires Derby, aber „mit dem besseren Ende für den TVO“. 

„Ich freue mich sehr auf das besondere Spiel für die Region“, sagt Artur Justus, der Spielertrainer des Aufsteigers aus Pittenhart. „Wir haben einige Verletzungen zu beklagen und ein paar Spieler sind beruflich verhindert“. Momentan kann Justus das Problem noch mit der Breite des Kaders auffangen. „Weitere Ausfälle können wir uns jedoch nicht mehr erlauben. Ansonsten wird es schwierig die Qualität aufrecht zu erhalten“. Der Aktivcoach ist über den Auftakt ganz zufrieden: „Wir sind, denke ich ganz gut in die Saison gestartet, denn auch bei der Niederlage im ersten Saisonspiel sind wir als Mannschaft sehr kompakt aufgetreten“. 

Seiner Meinung nach hat an diesem Tag hat uns das nötige Glück gefehlt. „Die letzten beiden Spiele haben wir dann unser wahres Gesicht gezeigt“. Attraktiver Fußball nach vorne und hinten sicher gestanden, so stellt sich Justus sein Kreisklassenteam vor. „In beiden Spielen haben wir je ein spätes Gegentor bekommen, was ein wenig schade war, weil die Defensive gut war“. Er bemängelt die Konzentration bis zum Ende, das Ergebnis war da schon eindeutig. „Auch hier müssen wir als Mannschaft noch lernen. Nur eine geschlossene Mannschaftsleistung wird uns in dieser Saison die nötigen Punkte einbringen“. 

Für das heutige Spiel erwartet er ein faires Aufeinandertreffen zweier Nachbarn. „Klar ist Rivalität da und die wird oft noch zusätzlich von außen reingetragen“. Davon darf sich seine Mannschaft nicht zu sehr anstecken lassen. „Dass es ein besonderes Spiel ist, steht außer Frage, aber es ist deswegen keine andere Sportart. Ich hoffe, dass man auf dem Spielfeld sieht, dass da die zwei aktuell fairsten Mannschaften der Liga gegeneinander spielen. Denn Verletzungssorgen braucht niemand“. Eine große Kulisse wird bei diesen Voraussetzungen am heutigen Mittwoch in Obing garantiert sein.

_

td

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare