Rückschlag für Ramerberg

Der SV Ramerberg musste im Kampf um den Aufstieg einen Rückschlag hinnehmen. Die Kleiner-Elf musste sich beim SV Forsting mit einem Punkt zufrieden geben. Dabei legten die Ramerberger los wie die Feuerwehr und hätten nach zwei Minuten in Führung gehen müssen, als Bastian Möll alleine auf Forstinger Tor zulief, den Torhüter umspielte und den Ball Richtung Tor schob. Er hatte jedoch nicht mit dem tollen Einsatz Wagners gerechnet, der den Ball zur Ecke klärte. Forsting bekam aber bald Zugriff auf die Partie und machte es den favorisierten Gästen sehr schwer. In der 22. Minute konnten die Forstinger sogar in Führung gehen: Philipp Bacher stand nach einem tollen Pass von Drax goldrichtig und zimmerte das Leder ins Tor. Ramerberg reagierte im Stile einer Spitzenmannschaft und konnte noch vor der Pause ausgleichen, als Benedikt Hölzle nach einem Abspielfehler zwei Kontrahenten ausspielte und den Ball flach in die lange Ecke schob. So stand es zur Pause 1:1. Im zweiten Abschnitt wurde die Partie noch härter und umkämpfter. Ein Treffer sollte aber nicht mehr fallen. Die beste Chance hatte Peter Maier, der einen Freistoß nur knapp am Pfosten vorbeischoss. (mai/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare