Rott spielt nur Remis

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Die Serie der Wasserburger hält: Keines der Rückrundenspiele wurde verloren. Sieben Punkte sammelten die Löwen in den letzten drei Begegnungen. Beim ASV Rott hatte der TSV das Glück auf seiner Seite und kann sich über ein etwas glückliches Remis freuen. Ganz anders sieht es bei den Gastgebern aus: Ein Sieg gegen den Abstiegskandidaten war fest eingeplant, durch die Niederlage verliert Rott den Anschluss an das Spitzentrio. Die Partie startete wie es die meisten erwartet hatten: Rott überlegen. Die Hausherren dominierten das Geschehen, die Wasserburger beschränkten sich zumeist auf die Abwehrarbeit. Die erste gute Chance für die Gastgeber hatte Wrzosok, nachdem er zwei Defensivspieler ausgetanzt hatte, konnte er den Ball nicht platziert genug treffen und setzte das Leder neben den Pfosten (15.). Nach 40 gespielten Minuten gelang Rott dann der verdiente Führungstreffer: Lukas Maierbacher köpfte den Ball nach einer schönen Flanke über Löwen-Keeper Blum hinweg ins Tor. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer ein ähnliches Bild, doch den nächsten Torerfolg konnten diesmal die Gäste bejubeln. Walter Kerns Flanke wurde lang und länger und landete schließlich im ASV-Gehäuse. Es blieb bei dem 1:1, der TSV Wasserburg hat den Kampf um den Klassenerhalt jetzt wieder in der eigenen Hand. (mbö/asv)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare