Ramerberg lässt nicht locker

Der SV Ramerberg ist im Kampf um den Aufstieg weiter voll im Rennen. Die Kleiner-Elf konnte den TV Kraiburg souverän mit 3:0 bezwingen und bleibt dem TSV Babensham damit weiter auf den Fersen. Ramerberg begann schwungvoll und erspielte sich in der ersten Halbzeit Chance um Chance. Einzig die Verwertung dieser Möglichkeiten war mangelhaft. Die beste Chance hatte Peter Maier, dessen Kopfball vom Kraiburger Keeper über den Querbalken gelenkt wurde. In der 39. Minute war es dann aber soweit: Johannes Graf wurde perfekt bedient und schlenzte den Ball aus acht Metern in das Toreck. So gingen die Hausherren mit einer Führung in die Kabine. Im zweiten Abschnitt machte der Tabellendritte dann schnell alles klar: Christian Struss konnte zuerst ein Anspiel von Graf verwerten, ehe er kurz darauf per gefühlvoller Direktabnahme erfolgreich war. In den letzten 30 Minuten hatte Ramerberg noch mehrere Chancen um die Führung auszubauen, ein Treffer wollte ihnen aber nicht mehr gelingen. Die Hausherren bleiben dank dieses Dreiers weiter voll im Rennen um den Relegationsplatz. (svr/ste)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare