Vorbericht: SV Schechen - SC 1966 Rechtmehring

Die Zahlen sprechen für Schechen

+
Vorbericht: SV Schechen - SC 1966 Rechtmehring

Nachdem es in den letzten sieben Partien keinen Sieg zu verbuchen gab, will der SC 1966 Rechtmehring gegen den SV Schechen in die Erfolgsspur zurückfinden. Zuletzt kassierte Schechen eine Niederlage gegen die Zweitvertretung des FC Grünthal – die neunte Saisonpleite. Die 13. Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Rechtmehring gegen den SV Ramerberg. Vor heimischer Kulisse fuhr der SCR im Hinspiel einen 2:0-Sieg ein.

Gegen Ende der Spielzeit weiß der SVS die Abstiegsränge hinter sich. Die Offensive des Gastgebers in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Bereits 44-mal schlugen die Angreifer in dieser Spielzeit zu.

Mit lediglich 19 Zählern aus 22 Partien steht der SC 1966 Rechtmehring kurz vor dem Ende der Saison auf einem Abstiegsplatz. Im Angriff des Gastes herrscht Flaute. Erst 24-mal brachte der Rechtmehringer SC den Ball im gegnerischen Tor unter. Auf des Gegners Platz hat der Rechtmehringer Sportclub noch Luft nach oben, was die Bilanz von erst zehn Zählern unterstreicht.

Beim SV Schechen sind wohl alle überzeugt, auch diesmal zu punkten. Dreimal in den letzten fünf Spielen verließ der Aufsteiger das Feld als Sieger, während Rechtmehring in dieser Zeit sieglos blieb. Von der Offensive von Schechen geht immense Gefahr aus. Mehr als zweimal pro Partie befördert der Angriff den Ball im Schnitt über die Linie. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der Sportverein aus Schechen ist in der Tabelle besser positioniert als der SCR und aktuell zudem äußerst formstark.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare