Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorbericht: SV Schechen - TV 1909 Obing

Showdown in der Kreisklasse 2

Vorbericht: SV Schechen - TV 1909 Obing
+
Vorbericht: SV Schechen - TV 1909 Obing

Im Topspiel fordert der TV 1909 Obing den SV Schechen heraus. Am Sonntag wies Schechen den FC Maitenbeth mit 2:0 in die Schranken. Obing schlug den SV Vogtareuth am Samstag mit 2:1 und hat somit Rückenwind. Vor heimischer Kulisse hatte der TVO im Hinspiel einen 2:1-Sieg eingefahren.

Mit 28 Punkten steht der SVS auf dem Platz an der Sonne. Die Heimmannschaft scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende sechs Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche. Drei Niederlagen trüben die Bilanz des SV Schechen mit ansonsten neun Siegen und einem Remis. Bei Schechen greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal acht Gegentoren stellt der Sportverein aus Schechen die beste Defensive der Kreisklasse 2. Auf die eigene Heimstärke ist Verlass. Der Schechener Sportverein holte daheim bislang drei Siege und ein Remis. Zu Hause verlor man lediglich einmal.

Der TV 1909 Obing nimmt mit 26 Punkten den Aufstiegsrelegationsplatz ein. Mit fünf Siegen in Folge ist der Gast so etwas wie die „Mannschaft der Stunde“. Dreimal ging der Turnverein aus Obing bislang komplett leer aus. Hingegen wurde achtmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen.

Die Unterschiede im bisherigen Abschneiden beider Teams sind marginal. Im Tableau trennen die Teams gerade einmal zwei Punkte voneinander. Besonderes Augenmerk sollte Obing auf die Offensive des SVS legen, die im Schnitt über zweimal pro Match ein Tor erzielt. Die Vorzeichen versprechen ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften.

Kommentare