ASV Rott/Inn - SV Söchtenau (3:3)

Tore ohne Unterlass – gleichwohl nur Unentschieden

+
ASV Rott/Inn - SV Söchtenau (3:3)

Der SV Söchtenau kam im Gastspiel beim ASV Rott/Inn trotz Favoritenrolle nicht über ein 3:3-Remis hinaus. Rott erwies sich gegen Söchtenau als harte Nuss: Mehr als ein Unentschieden sprang für den Favoriten nicht heraus.

Der ASV muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2 Gegentreffer pro Spiel. Die Gastgeber nehmen mit zwölf Punkten den Abstiegsrelegationsplatz ein. Die formschwache Abwehr, die bis dato 36 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des ASV Rott/Inn in dieser Saison. Drei Siege, drei Remis und neun Niederlagen hat Rott momentan auf dem Konto.

Der SVS holte auswärts bisher nur zehn Zähler. Sicherlich ist das Ergebnis für den Gast nicht zufriedenstellend. Aber zumindest verteidigte man den dritten Rang. Der Angriff des SV Söchtenau wusste bisher durchaus zu überzeugen und schlug schon 36-mal zu. Sieben Siege, fünf Remis und drei Niederlagen hat Söchtenau derzeit auf dem Konto.

Als Nächstes steht für den ASV eine Auswärtsaufgabe an. Am Samstag (14:00 Uhr) geht es gegen den SV Söchtenau. Söchtenau empfängt parallel den ASV Rott/Inn.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare