Vorbericht: ASV Rott/Inn - TSV Emmering

ASV Rott/Inn: Kräftemessen mit Emmering

+
Vorbericht: ASV Rott/Inn - TSV Emmering

Der ASV Rott/Inn hat am kommenden Montag keinen Geringeren als den TSV Emmering zum Gegner. Rott gewann das letzte Spiel und hat nun 36 Punkte auf dem Konto. Hinter Emmering liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den SV Söchtenau verbuchte man einen 4:0-Erfolg. Im Hinspiel hatten sich beide Mannschaften mit einer Punkteteilung (0:0) begnügt.

Wo beim ASV der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 28 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft. Der Gastgeber erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien neun Zähler. Das Team der Weiß-Schwarzen weiß zehn Siege, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen auf der Habenseite.

Mit 43 Zählern führt der TSV 1958 das Klassement der Kreisklasse 2 souverän an. Beim Gast greift die alte Fußballweisheit, wonach der Angriff Spiele gewinnt, die Abwehr aber Meisterschaften. Mit gerade einmal 21 Gegentoren stellt das Team der Grünen die beste Defensive der Kreisklasse 2. Die Mannschaft der Grün-Weißen weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von zwölf Erfolgen, sieben Punkteteilungen und zwei Niederlagen vor.

Gewarnt sollte vor allem die Hintermannschaft des ASV Rott/Inn sein: Der TSV Emmering versenkt pro Spiel im Schnitt mehr als zweimal das Leder im gegnerischen Netz. Rott oder Emmering? Wer am Ende als Sieger dasteht, ist aufgrund des ähnlichen Leistungsvermögens kaum vorhersagbar.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare