ASV Rott/Inn - TSV Breitbrunn-Gstadt (3:1)

Wichtiger Dreier für Rott

+
ASV Rott/Inn - TSV Breitbrunn-Gstadt (3:1)

Der ASV entschied das Kellerduell gegen den TSV Breitbrunn mit 3:1 für sich. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der ASV Rott/Inn die Nase vorn.

Die Gastgeber müssen sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als 2,44 Gegentreffer pro Spiel. Rott belegt mit fünf Punkten den Abstiegsrelegationsplatz. Nur einmal ging der ASV in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

27 Gegentreffer hat Breitbrunn mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der Kreisklasse 2. Die Gäste holten auswärts bisher nur sechs Zähler. Der TSV Breitbrunn-Gstadt hat auch nach der Pleite die zwölfte Tabellenposition inne. Die Ausbeute der Offensive ist beim TSV Breitbrunn verbesserungswürdig, was man an den erst neun geschossenen Treffern eindeutig ablesen kann. Aus den vergangenen fünf Partien verbuchte Breitbrunn nur drei Zähler.

Der ASV Rott/Inn fuhr nun nach langem Warten endlich den ersten Saisonsieg ein. In dieser Saison sammelte Breitbrunn bisher drei Siege und kassierte sieben Niederlagen. Am nächsten Sonntag (15:00 Uhr) reist Rott zum TSV Babensham, tags zuvor begrüßt der TSV Breitbrunn-Gstadt den SV Ramerberg vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 19:00 Uhr.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare