Vorbericht: FC Maitenbeth - TSV 1932 Aßling

Maitenbeth erwartet Aßling

+
Vorbericht: FC Maitenbeth - TSV 1932 Aßling

Nach zuletzt zwölf Partien ohne Sieg soll die Formkurve des TSV 1932 Aßling am Sonntag gegen den FC Maitenbeth wieder nach oben zeigen. Am vergangenen Sonntag ging der FC Maitenbeth leer aus – 0:1 gegen den DJK-SV Oberndorf. Am letzten Samstag verlief der Auftritt des TSV 1932 Aßling ernüchternd. Gegen den SV Vogtareuth kassierte man eine 1:3-Niederlage. Im Hinspiel hatte Aßling das heimische Publikum beglückt und mit 4:2 gewonnen.

Sechs Siege, vier Unentschieden und elf Niederlagen stehen bis dato für den FC Maitenbeth zu Buche. Die Heimmannschaft steht aktuell auf Position elf und hat in der Tabelle viel Luft nach oben. Im Angriff des Aufsteigers herrscht Flaute. Erst 23-mal brachte der Fußball-Club aus Maitenbeth den Ball im gegnerischen Tor unter.

Bislang fuhr der TSV 1932 Aßling sechs Siege, vier Remis sowie elf Niederlagen ein. In der Fremde bleibt der große Erfolg weiterhin aus: Bisher holte der Gast auswärts nur sieben Zähler. Das Team aus Aßling rangiert mit 22 Zählern auf dem zehnten Platz des Tableaus. Der Turn- und Sportverein Aßling ist in der Rückrunde noch ohne Sieg. Gerade einmal vier Punkte fuhr das Team vom Büchsenberg bisher ein. In der Verteidigung von Aßling stimmt es ganz und gar nicht: 44 Gegentreffer musste sie in dieser Saison bereits hinnehmen. Die Mannschaft vom Büchsenberg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Mit dem FC Maitenbeth spielt der TSV 1932 Aßling gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare