SV Amerang - SV Ramerberg (5:3)

Amerang bastelt weiter am Traumstart

+
SV Amerang - SV Ramerberg (5:3)

Bei Amerang gab es für Ramerberg nichts zu holen. Die Gäste verloren das Spiel mit 3:5. Die Beobachter waren sich einig, dass der SVR als Außenseiter in das Spiel gegangen war, weshalb der Ausgang niemanden verwunderte.

Der SVA ist nach dem Erfolg weiter Tabellenführer. Für hohen Unterhaltungswert war in den bisherigen Spielen des Gastgebers stets gesorgt, mehr Tore als der SV Amerang (15) markierte nämlich niemand in der Kreisklasse 2. Bisher fand noch keine Mannschaft eine Möglichkeit, Amerang zu stoppen. Von den fünf absolvierten Spielen hat der SVA alle für sich entschieden.

Wann findet Ramerberg die Lösung für die eigene Abwehrmisere? Im Spiel gegen den SV Amerang setzte es eine neuerliche Pleite, womit der SV Ramerberg im Klassement weiter abrutschte. Die Hintermannschaft des SVR steht bislang auf wackeligen Beinen. Bereits 17 Gegentore kassierte der SV Ramerberg im Laufe der bisherigen Saison. Die bisherige Saisonbilanz von Ramerberg bleibt mit einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Pleiten schwach. Der SVR taumelt durch die dritte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Die Verteidigung bleibt die Achillesferse des SV Ramerberg. Nach der Niederlage gegen Amerang ist Ramerberg aktuell das defensivschwächste Team der Kreisklasse 2. Für den SVA geht es schon am Samstag weiter, wenn man den TV 1909 Obing empfängt. Schon am Sonntag ist der SVR wieder gefordert, wenn man beim DJK-SV Edling gastiert.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare