TSV Babensham - SV Schwindegg 1:3

Babensham kassiert bittere Heimniederlage gegen Schwindegg

Babensham - Vor zahlreichen Zuschauern und strahlendem Sonnenschein empfing der TSV Babensham den SV Schwindegg.

Babensham kam gut ins Spiel und gewann nahezu jeden Zweikampf. Nach einem Eckball von Babenshams Thomas Estermann kam Mathias Hintermayr an den Ball, aber Schwindeggs Torhüter stand gut und konnte klären. Die nächste Chance hatte Babenshams Andreas Huber, der am Elfmeterpunkt freigespielt wurde und im letzten Moment von einem Schwindegger Verteidiger geblockt wurde. Schwindegg wurde durch beherzte Tempoläufe durch das Mittelfeld gefährlich.

So fiel auch das 0:1 in 16. Minute: Ein Flachschuss an den Pfosten sprang zurück ins Feld und Schwindeggs Christian Kleine stand am besten und drückte den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. Nach dem Gegentor war nichts mehr zu spüren von der anfänglichen Zweikampfstärke Babenshams und so gab es bis zur Halbzeitpause keine nennenswerte Offensivaktion der Hausherren. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte taten sich die Hausherren schwer sich Chancen zu erspielen. 

In der 61. Minute der Ausgleich für Babensham: Eduard König traf mit einem trockenen Spannschuss aus 25 Metern sehenswert ins linke Eck. Babensham wollte nun das Spiel drehen, jedoch ohne die letzte Konsequenz und so ging ein Schuss von Thomas Estermann knapp über das Tor und Andreas Schlosser kam aus kurzer Distanz zum Abschluss, der von Schwindeggs Verteidigung geblockt wurde. Die Babenshamer Drangphase flaute wieder ab und Schwindegg ging nach einem Foulelfmeter in der 80. Minute durch Florian Burghart mit 1:2 in Führung.

Babensham setzte alles auf eine Karte, doch Schwindegg war durch gefährliche Konter näher an der 1:3 Führung als Babensham am Ausgleich. Es blieb bei der Führung für Schwindegg und Babensham kassierte eine bittere Heimspielniederlage.

Pressemitteilung TSV Babensham

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

Auch interessant

Kommentare