Griesstätt bleibt an der Spitze

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Durch einen 3:0-Heimerfolg gegen den Aufsteiger aus Emmering konnten die Männer vom DJK-SV Griesstätt ihren Platz an der Sonne wahren. Dabei war das Spiel aber nicht so leicht für die Griesstätter, wie es das Ergebnis ausdrückt. In der Anfangsphase begegneten sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe, sogar mit leichten Vorteilen für die Gäste. Torchancen waren aber hüben wie drüben Mangelware, da sich das Spiel vor allem im Mittelfeld abspielte. Die beste Möglichkeit hatte dabei Emmerings Goalgetter Christoph Kirchlechner, der aus 13 Metern aber nur um Zentimeter verzog. In der 35. Spielminute dann allerdings der Schock für die Gäste. Ein zu kurzer Abschlag landete bei Sepp Ott, der den Ball eiskalt ins Kreuzeck hämmerte. Beflügelt durch den Führungstreffer kamen die Griesstätter immer besser ins Spiel. Otts Hackenschuss konnte von der Riedl-Elf gerade noch so geklärt werden. Nach dem Seitenwechsel versuchten die Emmeringer alles um noch zum Ausgleichstreffer zu kommen. Die Heimelf zog sich zurück und lauerte vor allem auf Konter. So ging das Spiel bis kurz vor Schluss weiter, ehe einer der angesprochenen Konter für die Entscheidung zugunsten der Gastgeber sorgte. Wieder war Ott der Torschütze. In der Nachspielzeit erhöhte Stadler sogar noch auf 3:0. (bre/bau)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 2

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare