Türkspor entgeht Blamage

Mächtig zittern mussten am Sonntagnachmittag die Akteure von Türkspor Rosenheim. Gegen den Aufsteiger aus Rimsting haben es sich die Innstädter sicher ein wenig entspannter vorgestellt:

Dabei lief am Anfang alles perfekt: Durch ein Rimstinger Eigentor und einen Treffer von Ljoki stand es nach nur 13 Minuten 2:0 - Auftakt nach Maß. Doch der TSV steckte nicht auf, Schmid verwandelte einen Strafstoß, ehe Andreas Bartl direkt nach Wiederanpfiff der zweiten Halbzeit den Ausgleich besorgte.

Doch auch Türkspor kann Elfmeter schießen, was Cevdet Akkaya unter Beweis stellte. Er lief an, versenkte das Leder und sicherte mit dem 3:2 seine Truppe weiterhin das Ticket um die vorderen Plätze.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare