Schloßberg ohne Mühe

Gegen sehr schwache Rohrdorfer reichte dem SV Schlossberg im Derby eine durchschnittliche Leistung, um die drei Punkte aus Rohrdorf mitzunehmen. Von Beginn an legten die Hausherren ein mangelndes Zweikampfverhalten an den Tag und im Spielaufbau reihte sich ein Abspielfehler an den nächsten. In den ersten 45 Minuten war das Spiel eher langweilig und ohne nennenswerte Höhepunkte. Lediglich der Treffer von Josef Hofmann war zu diesem Zeitpunkt erwähnenswert. Nach dem Seitenwechsel startete Rohrdorf zwar etwas engagierter, aber schon nach fünf Minuten erlahmte der Schwung. Selbst nach dem glücklichen Anschlusstreffer zeigte die Robl-Elf keine wirkliche Reaktion und verlor am Ende überaus verdient. In den gesamten 90 Minuten stellten die Rohrdorfer Angriffsbemühungen die Schlossberger Defensive vor keinerlei große Probleme. Durch diesen Sieg bleibt Schloßberg bis auf vier Punkte dran am Tabellenführer aus Kiefersfelden. Die Mannschaft von Trainer Oliver Kunz muss bereits am nächsten Spieltag zum Spitzenspiel zu Hause gegen Kiefersfelden antreten. Würde man hier drei Punkte einfahren, dann wäre der Aufstiegskampf noch offener als er es bis jetzt schon ist. Rohrdorf hingegen muss am nächsten Spieltag wieder dringend Punkten, um den Abstand zur Abstiegszone weiter aufrechthalten zu können. Am Mittwoch müssen die Rohrdorfer dann zum Auswärtsspiel nach Grassau reisen um weiter Punkte sammeln zu können.  

Quelle: rosenheim24.de



Top-Artikel der Woche: Kreisklasse 1

Verkaufsstart: Sammelalbum des TSV Bernau ab sofort erhältlich
Verkaufsstart: Sammelalbum des TSV Bernau ab sofort erhältlich

Kommentare