Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schloßberg einfach nur desolat

Das hatten sich die 70 Zuschauer am Schloßberger Sportplatz anders vorgestellt. Der heimische SV musste sich dem TSV Rohrdorf mit 1:6 geschlagen geben. Dabei entwickelte sich in der ersten Halbzeit ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Der erste Treffer fiel dann eine Minute vor dem Seitenwechsel: Peter Schaal verwandelte einen Elfmeter sicher ins rechte Eck. Nach dem Seitenwechsel sorgte Schaal in der 61. Minute für den zweiten Rohrdorfer Treffer, als er einen Querpass ins leere Tor schob. Schloßberg brach nun völlig in sich zusammen und musste in den letzten 15 Minuten noch vier weitere Treffer hinnehmen: Zuerst erhöhte Nicolai Lotz mit einem Doppelschlag auf 4:0, ehe Schaal seine Tore drei und vier folgen ließ. Für den zwischenzeitlichen Ehrentreffer sorgte Josef Hofmann, als er einen Alleingang erfolgreich abschloss. Nach dieser Leistung dürfte für die Hausherren am nächsten Wochenende Wiedergutmachung angesagt sein. (kat/ste)

Kommentare