Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Lockerer Sieg für Bruckmühl

Einen souveränen Sieg feierte der SV Bruckmühl gegen den ASV Kiefersfelden. Damit überholt der SV die Kiefersfeldener in der Tabelle. Die Bruckmühler demonstrierten von Anfang an, dass sie sich für die 0:4-Hinspielniederlage revanchieren wollten. Wurden die ersten Chancen noch vergeben, so war Benjamin Driller mit einem Foulelfmeter in der 20. Spielminute erfolgreich. Gürtler wurde davor im Sechzehner gelegt. Auch in der Folgephase zeigte sich die Heimelf hellwach. Nur vier Minuten später erhöhten die Bruckmühler auf 2:0. Keller flankte in den Sechzehner, wo Klopfer den Ball unglücklich abfälschte, sodass der Ball im ASV-Gehäuse landete. Noch vor der Halbzeit entschieden die Gastgeber die Partie dann endgültig. Nach einer traumhaften Kombination über die Außen, landete der Ball schließlich bei Benjamin Driller, der keine Mühe hatte seinen zweiten Treffer an diesem Tag zu erzielen. Nach dem Seitenwechsel tat sich dann nicht mehr viel. Bruckmühl hatte keine Mühe das Ergebnis zu verwalten, tat aber nicht mehr als nötig. (bre/gür)

Kommentare