Vorbericht: TSV Brannenburg - SC Frasdorf

Frasdorf möchte nachlegen

Kreisklasse 1
+
Vorbericht: TSV Brannenburg - SC Frasdorf

Brannenburg will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge gegen Frasdorf punkten. Der TSV 1920 gewann das letzte Spiel souverän mit 4:1 gegen den SB DJK Rosenheim II und muss sich deshalb nicht verstecken. Hinter dem SCF liegt ein erfolgsgekröntes letztes Spiel. Gegen den NK Croatia Rosenheim verbuchte man einen 3:2-Erfolg. Nachdem der TSV Brannenburg im Hinspiel eine knappe 3:4-Niederlage gegen den SC Frasdorf einstecken musste, soll es im Rückspiel erfolgreicher laufen.

Brannenburg muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern. Im Schnitt kassierte das Team mehr als zwei Gegentreffer pro Spiel. Die formschwache Abwehr, die bis dato 39 Gegentreffer zuließ, ist ein entscheidender Grund für das schlechte Abschneiden des Turn- und Sportverein aus Brannenburg in dieser Saison. Die Bilanz des TSV 1920 Brannenburg nach 16 Begegnungen setzt sich aus vier Erfolgen, drei Remis und neun Pleiten zusammen.


Auswärts drückt der Schuh – nur fünf Punkte stehen auf der Habenseite von Frasdorf. Bisher verbuchte der Ski-Club Frasdorf sechsmal einen dreifachen Punktgewinn. Demgegenüber stehen vier Unentschieden und vier Niederlagen. Der Ski-Club aus Frasdorf verlor mit den letzten Spielen etwas an Boden. Zwar steht man noch immer im Mittelfeld der Tabelle, doch sammelte man in den vorherigen fünf Begegnungen nur vier Punkte ein.

Beide Mannschaften bewegen sich derzeit in der unteren Hälfte der Tabelle. Der Frasdorfer Ski-Club belegt mit 22 Punkten den siebten Rang, während der TSV 1920 mit sieben Zählern weniger auf Platz zwölf rangiert.


Der TSV Brannenburg hat mit dem SCF im nächsten Match keine leichte Aufgabe vor der Brust und muss ans Leistungslimit gehen, um etwas Zählbares zu holen.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare