Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Seeon-Seebruck - WSV Samerberg (6:0)

Samerberg verliert hoch bei Seeon-Seebruck

Kreisklasse 1
+
SV Seeon-Seebruck - WSV Samerberg (6:0)

Der SVS erteilte Samerberg eine Lehrstunde: 6:0 hieß es am Ende für den SV Seeon-Seebruck. Seeon-Seebruck ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen den WSV einen klaren Erfolg.

Kaum war das Spiel angepfiffen, lag der SVS bereits in Front. Simon Heitauer markierte in der vierten Minute die Führung. Für das 2:0 des SV Seeon zeichnete Benedikt Koenig verantwortlich (23.). Mit dem 3:0 durch Fabian Mitterer schien die Partie bereits in der 25. Minute mit Seeon einen sicheren Sieger zu haben. Der WSV Samerberg rettete sich mit einem deutlichen Rückstand in die Halbzeitpause. Den Vorsprung des SV Seeon-Seebruck ließ Maximilian Gruber in der 51. Minute anwachsen. Mit dem Tor zum 5:0 steuerte Koenig bereits seinen zweiten Treffer an diesem Tag bei (72.). Lukas Schaller stellte schließlich in der 85. Minute den 6:0-Sieg für Seeon-Seebruck sicher. Mit dem Schlusspfiff durch den Unparteiischen fuhr der Sportverein aus Seeon-Seebruck einen Kantersieg ein, der sich schon vor der Halbzeitpause abgezeichnet hatte.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich die Elf vom Kloster in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den neunten Tabellenplatz. In dieser Saison sammelte der Gastgeber bisher drei Siege und kassierte sechs Niederlagen.

Mit lediglich vier Zählern aus neun Partien steht Samerberg auf dem Abstiegsplatz. Vollstreckerqualitäten demonstrierte der Gast bislang noch nicht. Der Angriff des Samerberger WSV ist mit sechs Treffern der erfolgloseste der Kreisklasse 1. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur einem Sieg und einem Unentschieden sind die Aussichten des Wintersportverein Samerberg alles andere als positiv. In den letzten Partien hatte der Samerberger Wintersportverein kaum etwas zu melden und ging (zumeist) leer aus.

Beide Mannschaften plagen sich mit erheblichen Problemen in der Defensive. Die Bilanz von 21 Gegentreffern des SVS ist nur geringfügig besser als die des WSV Samerberg (22). Somit wird die jetzige weiße Weste dem SV Seeon-Seebruck sicherlich guttun.

Am kommenden Samstag trifft Seeon-Seebruck auf den SV Nußdorf/Inn, Samerberg spielt tags zuvor gegen den ASV Kiefersfelden.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Kommentare