Vorbericht: NK Croatia Rosenheim - ASV Grassau

ASV will weiter an Boden gewinnen

+
Vorbericht: NK Croatia Rosenheim - ASV Grassau

Nach fünf Partien ohne Sieg braucht der NK Croatia Rosenheim mal wieder einen Erfolg – am besten schon an diesem Sonntag, im Spiel gegen den ASV Grassau. Am letzten Mittwoch verlief der Auftritt des NK Croatia Rosenheim ernüchternd. Gegen den SV Nußdorf/Inn kassierte man eine 0:3-Niederlage. Der ASV Grassau dagegen gewann das letzte Spiel gegen den TSV Neubeuern mit 3:2 und nimmt mit 18 Punkten den zehnten Tabellenplatz ein. Eine klare Angelegenheit war das Hinspiel nicht. Croatia Rosenheim siegte nur knapp mit 5:4.

Die Heimbilanz des NK Croatia Rosenheim ist ausbaufähig. Aus neun Heimspielen wurden nur zehn Punkte geholt. Das Heimteam findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Auf Croatia Rosenheim passt das unschöne Attribut „Schießbude der Liga“ – im bisherigen Saisonverlauf musste der Klub der Rosenheimer Kroaten bereits 50 Gegentreffer hinnehmen.

Lediglich neun Punkte stehen für den ASV Grassau auswärts zu Buche. In der Defensive drückt der Schuh beim Gast, was in den bereits 50 kassierten Treffern nachhaltig zum Ausdruck kommt. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte der ASV Grassau. Beide Teams fuhren in dieser Saison bisher fünf Siege ein. Weit auseinander liegen die beiden Mannschaften im Klassement nicht. Nur zwei Punkte trennen die Teams voneinander. Ins Straucheln könnte die Defensive des NK Croatia Rosenheim geraten. Die Offensive von Grassau trifft im Schnitt mehr als zweimal pro Match. Auf dem Papier ist der NK Croatia Rosenheim zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare