Vorbericht: TSV Brannenburg - SV Schechen

Brannenburg im Negativtrend

+
Vorbericht: TSV Brannenburg - SV Schechen

Der TSV Brannenburg will im Spiel gegen den SV Schechen nach drei Spielen ohne Sieg den Abwärtstrend endlich stoppen. Brannenburg zog gegen den TuS Großkarolinenfeld am letzten Spieltag mit 0:3 den Kürzeren. Schechen gewann das letzte Spiel und hat nun 18 Punkte auf dem Konto.

Die Heimbilanz des TSV 1920 ist ausbaufähig. Aus sechs Heimspielen wurden nur sechs Punkte geholt. Zu den vier Siegen und drei Unentschieden gesellen sich bei den Gastgebern fünf Pleiten. Die letzten Spiele liefen enttäuschend und so gelang dem TSV Brannenburg auch nur ein Sieg in fünf Partien.

Auf fremdem Terrain reklamierte der SVS erst zwei Zähler für sich. Die Angriffsreihe der Gäste lehrte ihre Gegner in aller Regelmäßigkeit das Fürchten, was die 30 geschossenen Tore eindrucksvoll unter Beweis stellen. Der SV Schechen wartet mit einer Bilanz von insgesamt fünf Erfolgen, drei Unentschieden sowie drei Pleiten auf. Der Ertrag der letzten Spiele ist grundsolide – zehn Punkte aus den letzten fünf Partien holte Schechen.

Insbesondere den Angriff des SVS gilt es für Brannenburg in Schach zu halten. Durchschnittlich lässt der SV Schechen den Ball mehr als zweimal pro Partie im Netz zappeln. Die Mannschaften sind mit nur drei Punkten Unterschied aktuell in gleichen tabellarischen Gefilden unterwegs.

Auf dem Papier ist der TSV 1920 zwar nicht der Favorit, insgeheim hofft man aber auf etwas Zählbares.

Dieser Artikel wurde automatisch erstellt. Dafür werden Statistiken und Spieldaten analysiert und mithilfe der rtr textengine in einen Spielbericht umgewandelt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare