Sein Nachfolger steht bereits fest

Nach über 20 Jahren: Jörns tritt als Abteilungsleiter beim SV Schloßberg zurück

Andreas Jörns (l.) legt sein Amt als Abteilungsleiter nach über 20 Jahren nieder. Sein Nachfolger wird Markus Zwigl (r.).
+
Andreas Jörns (l.) legt sein Amt als Abteilungsleiter nach über 20 Jahren nieder. Sein Nachfolger wird Markus Zwigl (r.).

Stephanskirchen - Andreas Jörns war über 20 Jahre Abteilungsleiter beim SV Schloßberg. Nun hat er das Amt niedergelegt. „Ohne dich wäre der SVS nicht derselbe“, teilt der SVS mit und dankt Jörns für seinen jahrelangen Einsatz. Sein Nachfolger steht bereits fest.

Beim SV Schloßberg gibt es einen Wechsel in der Abteilungsleitung. „Leider hat die Fußballabteilung in diesem Jahr noch eine traurige Meldung zu verkünden“, teilt der Kreisklassist mit. „Nach über 20 langen Jahren voller Schweiß und Mühen hat Andreas Jörns „Jusi“ das Amt des Abteilungsleiters abgelegt. Andreas war beziehungsweise ist die gute Seele der Fußballabteilung.“


„Ohne dich wäre der SVS nicht derselbe“

Jörns hat in den vergangenen zwei Jahrzehnten viel für den Verein getan und zahlreiche Projekte, Turniere und andere Aktionen ins Leben gerufen und begleitet. „Der Bau des tollen Kunstrasenplatzes war sein Meisterstück. Neben der Unterstützung und dem Aufbau der Kinder- und Jugendarbeit war er vor allem für unsere erste und zweite Mannschaft immer da“, so der SVS weiter. „Ob in guten oder schlechten Zeiten, Jusi stand hinter uns.“ Der gesamte Verein und alle Spieler bedanken sich bei ihrem langjährigen Abteilungsleiter. „Ohne dich Jusi wäre der SVS nicht derselbe.“


Die Aufgabe des Abteilungsleiters übernimmt ab sofort Markus Zwigl. Der 27-Jährige ist selbst in der 1. Mannschaft aktiv. „Ich hoffe die große Lücke, welche Andreas Jörns hinterlässt, zusammen mit meinen Kollegen und Mitspielern schließen zu können“, so der langjährige Defensivspieler.

ma

Kommentare