TuS Bad Aibling - ESV Rosenheim (4:2)

Sieben Partien ohne Sieg: ESV setzt Negativtrend fort

+
TuS Bad Aibling - ESV Rosenheim (4:2)

Bad Aibling - Mit leeren Händen endete für den ESV Rosenheim die Auswärtspartie gegen den TuS Bad Aibling. Der Gastgeber gewann 4:2. Aibling ging als klarer Favorit ins Spiel und enttäuschte seine Anhänger nicht. Am Schluss fuhr der Absteiger gegen den ESV 1929 auf eigenem Platz einen 4:2-Sieg ein.

Die bisherige Spielzeit des TuS ist weiter von Erfolg gekrönt. Die Kleeblatt-Elf verbuchte insgesamt vier Siege und zwei Remis und musste erst eine Niederlage hinnehmen. Nach sieben absolvierten Spielen stockte das Kleeblatt sein Punktekonto bereits auf 14 Zähler auf und hält damit einen starken dritten Platz. Die Elf mit dem Kleeblatt präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 20 geschossene Treffer gehen auf das Konto des TuS Bad Aibling.

In der Defensivabteilung des ESV knirscht es weiter gewaltig, weshalb der Gast weiter im Schlamassel steckt. Die Ursache für das bis dato schwache Abschneiden des Tabellenletzten liegt insbesondere in der löchrigen Abwehr, die sich bereits 24 Gegentreffer fing.

Aibling ist seit vier Spielen unbezwungen. Seit sieben Spielen wartet der ESV Rosenheim schon auf einen dreifachen Punktgewinn. Beide Mannschaften erwartet nur eine kurze Pause. Schon am Samstag reist der TuS zum TSV Breitbrunn-Gstadt, während der ESV 1929 am selben Tag beim TSV Neubeuern antritt.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Auch interessant

Kommentare