Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kus kann ESV-Niederlage nicht verhindern

Der ESV Rosenheim strauchelt: Beim SV Bruckmühl zeigten die Eisenbahner eine nicht ausreichende Leistung und mussten sich mit 2:1 geschlagen geben. Die rund 150 Zuschauer sahen ein Spitzenspiel, das wenig Torchancen bot. Zu Beginn und Ende der ersten Spielhälfte hatte der Gast ein leichtes Übergewicht zu verzeichnen, insgesamt waren die ersten 45 Minuten aber sehr ausgeglichen. Nach 17 Minuten fiel der erste Treffer des Tages: Maxi Gürtler bediente mit einem hohen Ball Andreas Renz, der den Ball in den Kasten der Rosenheimer drückte. Der ESV hatte aber nur fünf Minuten später eine Antwort parat: Der Top-Torschütze der Kreisklasse 1, Gökhan Kus, zeigte im Bruckmühler Strafraum seine Qualitäten und netzte zum 1:1 ein. Nach dem Seitenwechsel dominierte die Mannschaft von Ralf Guntow das Geschehen auf dem eigenen Rasenplatz, der ESV tauchte ein wenig unter. Der SVB kam zwar selber auch nur ganz selten vor die Kiste von Torwart Kaya, doch in der 78. Minute zappelte das Leder im ESV-Netz. Maximilian Gürtler zog vom linken Strafraum-Eck in die Mitte, vernaschte gleich drei Gegenspieler und erzielte für seine Bruckmühler das wichtige 2:1. Den Spielstand konnte die Heimelf über die Zeit retten und feiert damit einen verdienten Sieg gegen den Tabellenführer ESV Rosenheim. Es bleibt also spannend in der KKL1. (mbö/gür)

Kommentare