Drei Punkte für Riedering

Wichtige Zähler konnte der SV Riedering am Samstagnachmittag sammeln: Gegen Flintsbach siegte die Elf von Patrick Ofenmacher mit 3:0. Die Heimelf ging früh in Führung, in der sechsten Minute war es Stefan Anner, der einen Flintsbacher Verteidiger stehen ließ und überlegt den ersten Treffer markierte. Eine Minute später die Möglichkeit für den Torschützen, auf 2:0 zu erhöhen. Anners Lupfer ging aber über das Gäste-Tor. Nach dem Führungstreffer spielte die Heimelf nicht konzentriert weiter, Flintsbach übernahm nun das Kommando, da Riedering den Gästen zu viel Platz ließ. Doch entscheidende Chancen erspielte sich der ASV auch nicht. Nach der Halbzeitpause zeigte Flintsbach noch ein wenig Gegenwehr, doch den nächsten Treffer erzielte Riedering: Simon Perr setzte sich gegen drei ASV-Verteidiger durch und schloss den Angriff seiner Mannschaft perfekt ab (67.). Nur acht Minuten später die Entscheidung: Ein Schuss von Kahl wurde abgeblockt, senkte sich aber in den Flintsbacher Kasten zum 3:0. In der 80. Minute ein erneuter Angriff des SV: Furtner kam im Strafraum an den Ball, doch Alexander Dietzsch rettete in höchster Not. Der SV Riedering landet im Abstiegskampf einen enorm wichtigen Dreier, doch der Klassenhalt ist noch nicht gesichert. Gegen den sicheren Absteiger TSV Bad Endorf sollte ein Sieg jedoch nur Formsache sein. (mbö/hof)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare