Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bruckmühl besiegt Riedering

Mit einem wichtigen 1:0-Sieg gegen den SV Riedering bleiben die Bruckmühler in Reichweite zum zweiten Tabellenplatz. Die Partie war meist von ihrem Kampf und den vielen Zweikämpfen im Mittelfeld geprägt. Es gab wenige Strafraumszenen zu betrachten. Alles in allem waren die Bruckmühler allerdings ballsicherer und bei den Riederingern merkte man den jungen Spielern die lange Saison an - sie waren nach vorne nicht so durchschlagskräftig wie gewohnt. Die erste gute Möglichkeit hatte Hiltner in der 29. Spielminute, doch sein Kopfball aus kurzer Entfernung fand seinen Weg nicht in das Ziel. Nach der Pause erzielten die Gäste das Tor des Tages. Torschütze war Florian Hollerauer, dessen Freistoß aus 35 Metern sich genau ins Kreuzeck senkte. Ein klassischer Sonntagsschuss. Vor 100 Zuschauern steckte die Elf um Gschwendtner nie auf und glaubte bis zum Abpfiff an einen Punktgewinn gegen die favorisierten Bruckmühler. Die letzte Gelegenheit der Partie hatte Folger, der nach seinem Alleingang allerdings an Torwart Wittman scheiterte. (mar/fis) 

Kommentare