ESV bleibt das Schlusslicht

Der ESV Rosenheim wird die rote Laterne einfach nicht los: Die Eisenbahner konnten auch im Heimspiel gegen den TSV Bernau nicht punkten.

In einem recht zerfahrenen Spiel gingen die Gäste nach 24 Minuten in Führung, Zaglauer verwertete eine Flanke mustergültig mit dem Kopf. Die Mannschaft von Talip Sarikaya stets bemüht, doch diese Bemerkung verheißt bekanntlich nichts Gutes: Kaum nennenswerte Chancen konnte sich der Drittplatzierte der Vorsaison erspielen. Im zweiten Spielabschnitt verwandelte Bernaus Tobias Schmoranzer einen Freistoß, sein Schuss schlug im linken oberen Eck des Rosenheimer Kastens ein und sorgte somit für die Entscheidung in dieser Kreisklassen-Begegnung. (per/mbö)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Kreisklasse 1

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.