Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Auswärtserfolg von Kiefersfelden

Schon früh in der Partie stellte der Gast aus Kiefersfelden die Weichen auf Sieg. Aber es war ein Spieler der Hausherren, der die Kieferer in Führung schoss. Martin Ruber wollte ein Flanke klären, brachte sie aber nur im eigenen Gehäuse unter. Nach dem Rückstand kam Großholzhausen immer besser in die Partie und ließ Chancen durch Riepertinger, Weidlich und Wagner liegen. Nach der Pause schaltete die Faber-Elf einen Gang hoch und schoss durch Alex Frik das 0:2. Er bekam im 16-ner den Ball, umspielte die komplette Hintermannschaft und netzte aus acht Metern locker ein. Das 0:3 ließ dann auch nicht lange auf sich warten. Martin Birkeneder knallte aus 16 Metern die Kugel über die Unterlatte in die Maschen. Mit dem beruhigendem Vorsprung spielten die Gäste das Ergebnis herunter, mussten aber in der 90. Minute noch den 1:3-Anschluss hinnehmen. Robert Wagner verwandelte einen Handelfmeter sicher. (sch/gug)

Kommentare