Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Typisch Freilassing: Tor-Festival zum Abschluss

Wo der ESV Freilassing diese Saison spielte, dort konnten die Zuschauer mit vielen Toren rechnen. Das war auch beim letzten Saison-Auftritt gegen den TSV Ottorbunn der Fall: Sieben Tore fielen in den letzten 90 ESV-Minuten in dieser Saison. Den Anfang machte Albert Deiter per Strafstoß bereits in der 4. Minute. Dominik Fischer glich 20 Minuten später zum 1:1 aus. Nach einer guten halben Stunde erhöhte Michael Hachel auf 2:1 für Ottobrunn. Eine Minute vor dem Pausenpfiff egalisierte dann Fabio "Küheschubser" Hopf den Spielstand zum 2:2: 

Nach dem Seitenwechsel dauerte es gerade einmal 180 Sekunden, ehe die Gäste in Person von Steve Deuter in Führung gingen, in der 77. Minute schraubte Hachel auf 4:2 hoch. Den letzten Treffer dieser Partie erzielte dann erneut Deiter in der 86. Minute. 

Kommentare