Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SBR II steigt erhobenen Hauptes ab

Mit einem 1:1-Unentschieden verabschiedeten sich der SB/DJK Rosenheim II und der 1. FC Miesbach aus der Fußball-Bezirksliga Ost. Rein sportlich nehmen die Rosenheimer den letzten Tabellenplatz ein, werden dort aber von den Mannen aus dem Oberland abgelöst, die sich freiwillig aus dieser Spielklasse zurückziehen.

Die beiden Tore bei der Abschiedsvorstellung fielen früh. Zunächst traf Emre Özdemir mit einem Aufsetzer aus Mittelstürmerposition zum 0:1 (6.), wenige Minuten später traf David Kurz per Heber zum Ausgleich. Im ersten Durchgang hatten die Sportbündler die besseren Chancen, doch Martin Schmid setzte einen Kopfball aus fünf Metern neben das halbleere Tor und Hannes Schaal schoss vom Fünfer neben den Kasten.

Nach dem Wechsel waren die Miesbacher das Team mit den besseren Gelegenheiten, vor allem durch Emre Özdemir. Auf SBR-Seite hatte Andreas Egger die Chance zum Sieg, vertändelte die Kugel dann aber. Zudem trafen beide Seiten Aluminium: Beim SBR setzte Maxi Böhlk einen Schuss an die Lattenunterkante, beim Kopfball des Miesbachers Marlon Fleischer lenkte Rosenheims Schlussmann Michael Pohn den Ball an die Latte. So blieb es beim Unentschieden. (tn)

Kommentare