Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sieben Tore in einer Halbzeit

In der zweiten Partie am Freitagabend gelang dem TSV Ampfing ein unglaubliches Comeback. Baldham-Vaterstetten lag nach drei Minuten durch Tore von Robert Hardalau und Andreas Schmalz bereits mit 2:0 in Führung, ehe Ampfing den Spieß noch in der ersten Halbzeit komplett umdrehte.

Sebastian Huber (8., 18.) glich in nur zehn Minuten aus, Aline Vasile Ionas (27., 43.) legte zwei weitere Treffer nach, ehe Onur Kaya (45.+1) eine furiose Halbzeit beendete.

Im zweiten Durchgang vielen keine Tore mehr, Ampfing siegte letztlich verdient mit 5:2.

Kommentare