Packendes Derby im Ligapokal der Bezirksliga

Tor in letzter Minute: SG RRG dreht 0:2-Rückstand gegen neun Buchbacher!

Szene aus dem Spiel zwischen der SG RRG und dem TSV Buchbach.
+
Am Ende jubelt die SG RRG dank eines späten Treffers und bleibt im Ligapokal weiter ungeschlagen.

Buchbach - Zwei Platzverweise, einen 0:2-Rückstand aufgeholt und ein Siegtreffer in der Nachspielzeit: der TSV Buchbach II und die SG RRG lieferten sich am Freitagabend ein packendes Ligapokal-Spiel. Am Ende erzielte Ulrich Hubl das Tor des Tages.

Die SG Reichertsheim-Ramsau-Gars baut ihre positive Serie aus und gewinnt am Freitagabend das Derby gegen den TSV Buchbach II mit 3:2. Dabei drehte die SG RRG in einem packenden Ligapokal-Spiel einen 0:2-Rückstand und erzielte in der zweiten Minute der Nachspielzeit den viel umjubelten Siegtreffer.


Buchbachs Perovic verwandelt einen Elfmeter

Den ersten Schuss aufs Tor verzeichnete der Gast, als Felix Wieser in der neunten Minute nach einer schönen Kombination zum Abschluss kam. Sein Schuss allerdings war kein Problem für Buchbachs Keeper Marinus Pohl. In der 20. Minute vergab Lukas Sehorz eine Großchance. Er setzte sich auf der rechten Seite durch, doch Matthias Löw konnten den Abschluss noch parieren.


Nur drei Minute später zeigte Schiedsrichter Christian Schunke nach einem Handspiel der SG auf den Punkt. Stefan Perovic trat an und verwandelte zur Buchbacher Führung (23.). Nach dem Treffer schenkten sich beide Teams nichts und es entwickelte sich ein umkämpftes Derby. Bis zur Pause drückten die Gäste auf den Ausgleich, doch es fehlte nach vorne noch die letzte Genauigkeit und so gingen die Buchbacher mit einer 1:0-Fühurng in die Pause.

Rexhepi erhöht für Buchbach - Rauscher verkürzt auf 1:2

Der Gastgeber kam besser aus der Kabine und erzielte nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff das 2:0. Nach einem Getümmel im Strafraum kommt Denis Rexhepi vor Löw an den Ball und spitzelt das Leder über die Linie. Doch trotz des Zwei-Tore-Vorsprungs gab die SG RRG nicht auf und forderte in der 51. Minute einen Elfmeter. Doch Schiedsrichter Schunke ließ weiterspielen. Nur vier Minuten später war es dann soweit und Matthias Rauscher verkürzte per sehenswerten Schlenzer auf 1:2 (55.).

Beide Teams erspielten sich in der Folge zahlreiche gute Chancen, ließen diese aber reihenweise ungenutzt. Die SG RRG war die etwas spielbestimmender Mannschaft und der TSV hatte in der Abwehr alle Hände voll zu tun. In der 73. Minute zappelte der Ball im Buchbacher Tor, doch der Unparteiische entschied auf Abseits und so zählte der Treffer nicht.

Buchbach kassiert zwei Platzverweise - SG RRG dreht das Spiel

Die Schlussphase, in der die SG RRG auf den Ausgleich drängte, hatte es dann in sich. Der bereits gelb verwarnte Rexhepi meckerte zu lautstark in Richtung Schunke, sodass dieser ihn mit der Ampelkarte frühzeitig zum Duschen schickte (84.). Lange es sah es danach aus, als ob der Gastgeber die knappe Führung über die Zeit retten kann, doch eine Minute vor dem regulären Ende gelang der Mannschaft von Trainer Michael Ostermaier der 2:2-Ausgleich durch Thomas Scharberl, der nach einem Freistoß per Kopf traf.

In der Nachspielzeit kassierte der TSV Buchbach den zweiten Platzverweis des Tages. Diesmal sah Stefan Perovic die Gelb-Rote Karte. In der letzte Minute der Partie gelang der SG tatsächlich noch der Siegtreffer. Die Gäste liefen noch einmal einen eigenen Konter, den Ulrich Hubl mit dem 3:2-Siegtreffer perfekt abschloss.

SG empfängt Waldkraiburg - Buchbach reist nach Forstinning

Damit bleibt die SG RRG seit dem Re-Start ungeschlagen und feierte im Ligapokal der Bezirksliga den zweiten Sieg in Folge. Für die U23 des TSV Buchbach war es die erste Partie in der Gruppe vier. Die SG führt die Tabelle jetzt mit sechs Punkten an. Am Freitagabend empfängt die SG den VfL Waldkraiburg zum nächsten Spiel, der TSV Buchbach reist am Samstag zum VfB Forstinning.

ma

Kommentare