Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Hammerau gewinnt dank furioser Schlussphase

Eigentlich waren die Voraussetzungen vor dem Duell der beiden Bezirksliga-Aufsteiger klar. Der FC Hammerau ging als Tabellenletzter ohne große Perspektive ins Spiel, der TuS Traunreut hatte jüngst Kontakt zum Abstiegsrelegationsplatz geknüpft.

Doch im Fußball ist bekanntlich alles möglich und plötztlich kann sich der FCH wieder berechtigte Hoffnung auf den Klassenerhalt machen.

Mit 4:1 siegte das Team von Aleksic Branislav am Freitagabend über den TuS und schiebt sich bis auf zwei Punkte an Traunreut und bis auf vier Punkte an den Relegationsplatz heran.

Dann legt Hammerau los. . .

Ein Eigentor von Daniel Goetzinger (20.) brachte die Gäste in Führung, Lucas Dillenbourg glich mit dem Halbzeitpfiff aus.

Das Spiel plätscherte vor sich hin, ehe Hammerau zum Rundumschlag ausholte. Erwin Haas (77.), Andreas Bogner (81.) und Dillenbourg (90.) entschieden in nur 13 Minuten die Partie und lassen Hammerau mit berechtigten Hoffnungen auf den Ligaverbleib zurück.

Kommentare