Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

ASV wartet auf ersten Dreier

Au reist am Freitag nach Ebersberg

+

Ebersberg - An diesem Freitag eröffnet der ASV Au mit der Partie beim TSV Ebersberg den 4. Spieltag der diesjährigen BZL-Saison.

Die Gäste warten dabei nach der Heimniederlage gegen die SpVgg Haidhausen am vergangenen Samstag noch immer auf den ersten Saisonsieg. Diesen konnte die Heimelf von Trainer Manfred Steppan bereits in der Auftaktpartie gegen den Aufsteiger aus Reichertsheim einfahren, am zweiten Spieltag setzte es jedoch eine knappe Heimniederlage gegen Wasserburg.

Personalsituation entspannt sich langsam

Auch wenn der ASV Au immer noch auf fünf Stammspieler verzichten muss, setzt ASV-Coach Pritzl auf die sich langsam entspannende Personalsituation. Insbesondere die Rückkehrer Bott und Bachmeier dürften das Spiel der Gäste beleben, ebenso wie Neuzugang Maxi Kratzel, der in der Vorwoche seinen ersten Treffer im ASV-Trikot erzielte. 

Mit gutem Gefühl nach Ebersberg

Auch die Leistung in den vergangenen Spielen stimmt den Trainer positiv: "Wenn man bedenkt, dass wir gegen Haidhausen fünf Spieler eingesetzt haben, die letzte Saison noch in der zweiten Mannschaft gespielt haben, und ein Punkt sicherlich verdient gewesen wäre, dann war das schon eine bemerkenswerte Leistung. Die Spieler gewöhnen sich schnell an die Bezirksliga."

Sollte der ASV in Ebersberg eine bessere Chancenverwertung an den Tag legen, als das in den bisherigen Spielen der Fall war, so darf sich das Team durchaus Hoffnung machen, etwas Zählbares aus der Kreisstadt mitzunehmen. Anpfiff ist dort um 19.30 Uhr, das Spiel steht unter der Leitung von Schiedsrichter Kevin Kassel von der SpVgg Unterhaching.

-

Pressemitteilung ASV Au

Kommentare