Testspiel TSV Waging am See - TSV Fridolfing 3:2

Waging schlägt Fridolfing im Nachbarschafts-Test

+
Auf dem künstlichen Grün in Freilassing traf der TSV Fridolfing (weiß) bei strahlend blauem Himmel auf die Nachbarn vom TSV Waging (schwarz).

Freilassing - Nach Siegen gegen Kreisliga-Tabellenführer TSV 1895 Teisendorf und den FC Hammerau gelang den TSV Waging auch im dritten Testspiel der Frühjahrsvorbereitung ein Erfolg. Auf dem Kunstrasenplatz am Badylon in Freilassing setzte sich der Bezirksligist gegen Kreisklassist TSV Fridolfing durch. Wie auch schon in ihrem eigenen Test mit Teisendorf, präsentierten sich allerdings auch die Fridolfinger erneut ansprechend.

Grundsätzlich war es insgesamt ein guter Test für beide Mannschaften. Traumhaftes Fußballwetter bei frühlingshaften 10°C und Sonnenschein trugen ihr Übriges dazu bei.

Starke Waginger halbe Stunde - Fridolfing muss sich sortieren

Die erste halbe Stunde der Partie sah einen laufstarken und aggressiven TSV Waging. Beim Underdog aus der Kreisklasse herrschte nach einigen Systemumstellungen doch etwas Durcheinander. Nach etwa einer Viertelstunde ging der Favorit folgerichtig in Führung: Johannes Maierhofer, der in der Winterpause von Bayernligist Kirchanschöring gekommen war, traf für die Seerosen.

Dann allerdings erzielte Josef Pallauf den glücklichen Ausgleich (30.). Danach agierten die Fridolfinger gegen den Bezirksliga-Nachbarn. Das zog sich auch bis weit in die zweite Halbzeit hinein. Um die zwanzig Minuten des zweiten Durchgangs war Fridolfing die bessere Mannschaft - und ging auch verdient durch Christoph Zeif in Führung (55.).

Partie kippt erneut - Sternhuber und Baumgartner entscheiden Match

Einige weitere Spielerwechsel und schwindende Kräfte ließen dann allerdings doch deutlich werden, wo in Sachen Kaderbreite und Kondition doch noch Unterschiede liegen. Das Spiel kippte erneut - und die Waginger konnten es in der Schlussviertelstunde noch für sich entscheiden. Erst machte Manuel Sternhuber nach gut 75 Minuten den Ausgleich - dann markierte Dennis Baumgartner den Treffer zum 3:2 (85.).

Fridolfings Trainer Bernhard Zeif war nach Schlusspfiff trotz der späten Niederlage zufrieden: "Alles in Allem" habe er "erneut einen zufriedenstellenden Test gesehen", so Zeif - der außerdem fand, dass sich beide Fridolfinger Torsteher Maximilian Kiermeier und Michael Haas "ein Sonderlob" verdienten hatten.

_

Pressemitteilung TSV Fridolfing

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare