Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SG Schönau – VfB Forstinning

SG Schönau wird spät bestraft

+

Schönau – SG Schönau hat dem VfB Forstinning in einer sehr ansehnlichen Begegnung einen Punkt abgetrotzt, allerdings wäre mehr drin gewesen. Denn der Aufsteiger bekam den Gegentreffer kurz vor dem Abpfiff.

Vor den knapp 80 Fans endete erstmals eine Partie des SG Schönau mit Remis. Dabei kam der Gast etwas besser in die Begegnung. Der Aufstiegskandidat aus Forstinning überzeugte mit gutem Kombinationsspiel und hatte mehr Spielanteile, allerdings sprangen kaum Torraumszenen heraus. Nach einer durchwachsenen Anfangsviertelstunde kämpfte sich der Gastgeber in die Partie.

Forstinning mit mehr Spielanteilen - Schönau kämpferisch

In der 25. Spielminute hatte der Gastgeber die erste Möglichkeit. Doch VfB-Keeper Gruber konnte einen scharfen Schuss von Markus Lochner abwehren. Von nun an war der Gastgeber mindestens auf Augenhöhe. Die nächste Gelegenheit der Partie hatten die favorisierten Gäste zu verbuchen, doch SG-Keeper Christoph Maier rettete glänzend.

Service:

die Spielstatistik

zur Tabelle

Nach einer halben Stunde Spielzeit fiel der Führungstreffer für den starken Gastgeber. Rade Kocic traf zum 1:0. Es war sein achter Saisontreffer in dieser Spielzeit. Selbiger hätte in der 55. Minute für die Vorentscheidung sorgen können, jedoch verzog er knapp. Schönau übernahm die Spielkontrolle und war die bessere Mannschaft, jedoch verpassten sie die Vorentscheidung. So verpassten es Kocic, Matthias Althaus und Lukas Laue auf 2:0 zu erhöhen.

Kocic und Althaus verpassen die Entscheidung - Simunovic zur Stelle

In der Schlussphase wurde der Favorit aus Forstinning wieder spielbestimmender und erhöhte den Druck auf die SG-Abwehr. Der Druck erhöhte sich weiter, als Daniel Maier (SG Schönau) mit der Ampelkarte vom Platz flog und der VfB in Überzahl war. Eine Minute nach dem Platzverweis nutzte der Favorit seine Überzahlsituation eiskalt aus. In der 86. Spielminute war Stipe Simunovic zur Stelle und köpfte zum 1:1-Ausgleich ein.

Kommentare