Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

TSV Dorfen - SG Ramsau - Reichertsheim 1:2

Erster Dreier! Reichertsheim schlägt Pokalschreck Dorfen!

+
Korbindian Klein (Mitte) erzielte den 2:1-Siegtreffer für die SGRR.

Dorfen - Mit viel Leidenschaft: SGRR gewinnt Derby in Dorfen Im fünften Anlauf hat es endlich geklappt. Die SG Reichertsheim-Ramsau gewinnt vor 500 Zuschauern mit einer starken kämpferischen Leistung das Auswärtsderby beim TSV Dorfen verdient mit 2:1.

Die SG RR wollte über den Kampf zum Spiel finden, ging dementsprechend beherzt in die Zweikämpfe, doch bereits der erste gefährliche Standard brachte die Dorfener Führung. Einen weiten Freistoß von Markus Mittermaier aus dem Mittelfeld köpfte Maximilian Lechner zum 1:0 für die Gastgeber in die Maschen (9). Der TSV nun mit mehr Ballbesitz, doch aus dem Spiel heraus konnten sie keine Chancen kreieren. 

Ein weiterer Standard hätte ihnen aber fast den nächsten Treffer beschert, als Markus Wetzel in der 23. Minute nach einem weiten Freistoß den Ball knapp neben dass SG-Tor köpfte (23). In der Folgezeit übernahmen jedoch aber die Gäste aus Reichertsheim-Ramsau mehr und mehr das Spielgeschehen, spielten mutiger nach vorne und näherten sich mit Weitschüssen dem Dorfener Tor an. 

Klein markiert Siegtreffer

In der 50. Minuten dann der verdiente Ausgleich für die SG RR, als Maxi Wieser im Strafraum Andy Hundschell bediente, der dann alleine vor dem Tor aus 12 Meter das 1:1 erzielte (50). Die Gäste nun endgültig im

Service:

Die Spielstatistik

Zur Tabelle

Aufwind und nur sieben Minuten später mit der 2:1-Führung. Einen weiten Freistoß von Christian Bauer legte Sebastian Pichlmeier quer auf Korbinian Klein, der aus kurzer Distanz den Ball über die Linie bugsierte (57). 

Die Dorfener Antwort war ein Flachschuss von Gerhard Thalmaier aus 14 Meter ,der das Gehäuse knapp verfehlte (60), ansonsten stand die SG-Defensive recht sicher und Andy Wieser hätte in der 70. Minute alles klar machen können, doch alleine vor TSV-Keeper Wolf traf er den Ball nicht richtig. Die SG RR spielte einige Kontermöglichkeiten nicht richtig zu Ende, so blieb der TSV weiter im Spiel und TSV-Stürmer Michael Friemer hatte den Ausgleich auf dem Fuß, er verfehlte aus 12 Meter jedoch knapp das Kreuzeck (80). 

"Wollen den Schwung mitnehmen"

Die letzte Möglichkeit hatte aber die SG RR, als Sebastian Pichlmeier nach einem Pressschlag von Keeper Wolf und Andy Hundschell aus 25 Meter den Ball knapp neben das verwaiste Tor setzte (87). "Es war ein leidenschaftlicher Sieg, die Mannschaft hat es sich erarbeitet. Wir wollen den Schwung mitnehmen und im Nachholspiel am Dienstagabend in Waldkraiburg auch etwas reißen" so Trainer Elvis Nurikic nach dem Derbysieg. Um 18:30 Uhr beginnt am Dienstagabend das Derby gegen den VfL Waldkraiburg im Bahnstation.

-

SG Reichertsheim-Ramsau

Kommentare