Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SC Baldham-Vaterstetten - TSV Ampfing 3:0

Ampfing hat gegen Baldham-Vaterstetten keine Chance

+

Baldham-Vaterstetten - Dem TSV Ampfing wurden am Samstag in Baldham die Grenzen aufgezeigt. Die Gäste rangieren in der Tabelle auf Platz 10 und sind nur einen Punkt von den Abstiegsrelegationsplätzen entfernt.

Die Gastgeber waren von Beginn an spielbestimmend. Lukas Zehentmair hätte nach gut einer Viertelstunde den SC in Front bringen können - fand allerdings seinen Meister in TSV-Torwart Robert Lode. In der 30. Minute machte es Dragan Wagner besser aus Sicht der Hausherren. Er markierte den 1:0-Fürhungstreffer. Der TSV konnte in der Offensive keine Nadelstiche setzen und war im Spiel nach vorne doch etwas einfallslos.

Alin Ionas fliegt vom Feld

In der 66. Minute schwächten sich die Gäste aus Ampfing selbst. Alin Ionas erwies seinen Team einen Bärendienst und holte sich gute 25. Minuten vor Schluss die rote Karte ab. Etwa zehn Minuten später konnte dann der SCB einen Vorteil aus der numerischen Überzahl

Service:

Die Spielstatistik

Zur Tabelle

schlagen. Andreas Schmalz beendete jede Ampfinger Hoffnung auf einen Punktgewinn in Baldham-Vaterstetten. Den Schlusspunkt setzte Roman Krumpholz. Der Mann mit der Nummer 18. markierte den 3:0-Entstand.

Kommentare