Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Hinspiel-Niederlage

Revanche geglückt: ESV Freilassing sichert sich drei Punkte gegen Buchbach II

Der zweitbeste Torschütze der Freilassinger Marco Schmitzberger blieb trotz mehreren guten Möglichkeiten diesmal ohne Tor, hier gewinnt er das Luftduell gegen Lukas Sehorz.
+
Der zweitbeste Torschütze der Freilassinger Marco Schmitzberger blieb trotz mehreren guten Möglichkeiten diesmal ohne Tor, hier gewinnt er das Luftduell gegen Lukas Sehorz.

Der ESV Freilassing konnte sich am 24. Spieltag der Bezirksliga Ost drei wichtige Punkte im Aufstiegsrennen sichern. Gegen die Zweitvertretung des TSV Buchbach setzte sich das Team von Branislav Aleksic mit 1:0 durch.

Freilassing - Bei richtigem Aprilwetter fanden doch 100 Zuschauer den Weg in das Max-Aicher-Stadion. Die Freilassinger Fans waren gespannt, ob ihrer Mannschaft die Revanche für die 1:0 Niederlage in der Vorrunde in Buchbach gelingen konnte. 

Schindler bringt Freilassing in Führung

Die Reserve des TSV Buchbach bot den Freilassinger zwar kampftechnisch die Stirn, allerdings konnten die Gäste die Heim-Defensive zu keiner Zeit in richtige Bedrängnis bringen und überwinden. Die Favoritenrolle war ganz klar verteilt. Freilassing übernahm in der ersten Spielhälfte eindeutig das Zepter auf dem Spielfeld. Der TSV beschäftigte die Heimelf im Mittelfeld zum Teil zwar gut, doch die Eisenbahner konnten sich mit schnellen Spielzügen trotzdem gut in die Gefahrenzone der Buchbacher durchspielen.

In der 10. Spielminute hatte Albert Deiter schon die Führung auf dem Fuß, er wurde aber wegen einer Abseitsstellung vom Schiedsrichtergespann zurückgepfiffen. Vier Minuten später waren die Freilassinger dann schließlich erfolgreich: Nach einer Ecke probierte es zunächst Deiter mit einem strammen Schuss, dieser wurde jedoch abgeblockt. Der Ball landete Tobias Schindler vor den Füßen, der Freilassinger Innenverteidiger knallte das Spielgerät von der rechten Seite ins linke Kreuzeck.

Die Freilassinger kamen im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit zwar immer wieder gefährlich in den Strafraum des TSV, doch ein weiteres Tor konnten die Zuschauer nicht mehr bejubeln. Die Gäste aus Buchbach verzeichneten im ersten Abschnitt keine einzige gefährliche Situation vor dem ESV-Tor, und so ging es mit dem knappen 1:0 in die Pause.

ESV mit Chancenwucher

In der zweiten Hälfte machte der ESV Freilassing das Spiel, der TSV Buchbach versuchte mit Einsatz und Kampf dagegenzuhalten. Ab der 50. Spielminute gönnte sich der Favorit aus Freilassing eine kleine Verschnaufpause, der Gegner hatte nun mehr Spielanteile. Doch auch in dieser Phase des Spiels konnte der TSV die zweitbeste Defensive der Liga nicht in Verlegenheit bringen. Ab der 65. Spielminute zogen die Eisenbahner dann die Zügel wieder an und der TSV Buchbach musste eigentlich froh sein, dass nur ein 1:0 auf der Anzeigetafel stand.

Allein Schmitzberger hatte in der Folge drei Riesenmöglichkeiten, traf aber entweder den Ball nicht richtig oder es stand der Torwart oder ein Verteidiger im Weg. Die Reserve des TSV Buchbach verzeichnete, ähnlich wie in der ersten Halbzeit, im ganzen zweiten Durchgang keine Tormöglichkeit, konnte aber mit seiner Kampfbereitschaft durchaus überzeugen. Die Spieler von Trainer Manuel Neubauer gaben sich zu keiner Zeit auf und machten dem Favoriten immer wieder das Leben schwer.

„Erwartet schwieriges Spiel“

In der anschließenden Pressekonferenz meinte der TSV-Trainer: „Gratulation an die Freilassinger für den absolut verdienten Sieg. Wir hatten zwar im ganzen Spiel keine richtige Torchance, aber für die Kampfbereitschaft muss ich meiner Mannschaft trotzdem ein großes Lob aussprechen“. Sein Gegenüber, der ESV-Trainer Branislav Aleksic, sagte: „Es war wie erwartet ein schwieriges Spiel, wir haben uns beim Hinspiel in Buchbach gegen diese Mannschaft schon schwergetan, diesmal konnten wir aber das Spiel für uns entscheiden.“

Für den TSV Buchbach II steht am nächsten Spieltag ein viel wichtigeres Spiel auf dem Plan. Dann gastiert der TSV Siegsdorf in Buchbach. Die Buchbacher haben nur 3 Punkte Vorsprung auf den TSV aus Siegsdorf. Der ESV Freilassing muss am 16.04.2022 zum Tabellen Sechsten nach Waldperlach reisen, Anpfiff in Waldperlach ist um 14:30 Uhr. Der ESV reist mit einem großen Bus, Fans der Eisenbahner sind herzlich eingeladen, mit der Mannschaft im Bus mitzufahren. Es sind nur begrenzt Plätze frei, deshalb wird um eine rechtzeitige Voranmeldung bei Teammanager Gottfried Glück gebeten.

PM ESV Freilassing