Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Eber verpassen wichtigen Sieg

Im Abstiegskampf der Bezirksliga Ost hat der drittletzte Spieltag keine bahnbrechenden Veränderungen mit sich gebracht. Der TSV Waging am See und der TSV Ebersberg, die den Gang in die Relegation vermeiden wollen, holten am Samstagnachmittag jeweils einen Punkt und sind damit weiter punktgleich auf den Plätzen 13 bzw. 14 (Da Miesbach am Saisonende aber zurückzieht, verschieben sich alle Teams um einen Rang nach oben).

Waging trennte sich vom TuS Raubling mit 1:1-Unentschieden. Torjäger Manuel Sternhuber brachte die Hausherren von Trainer Werner Lorant in der 43. Minute in Führung, nur zwei Minuten später glich Sebastian Pichler zum Endstand aus.

Zwei Tore in drei Minuten

Mit dem identischen Ergebnis trennten sich Ebersberg und der SV Heimstetten II. Dabei fielen beide Tore erst kurz vor dem Spielende. Der SVH ging durch Emanuele Fino in der 83. Minute in Führung, Ägidius Wieser glich drei Minuten später per Strafstoß aus.

Kommentare