Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Chancenlos: Raubling geht in Traunstein unter

Eine bis zwei Nummern zu groß war der BZL-Spitzenreiter vom SBC Traunstein für den TuS Raubling. Mit 5:1 fegten der SBC die Gäste vom Platz. Schon vor der Pause hatten die Hausherren einen 4:0-Vorsprung herausgespielt. Nach sieben Minute durfte sich bereits Maxi Bauer in die Torschützenliste eintragen, als eine Flanke zum Torschuss und senkte sich ins lange Eck. Patrick Ecke erhöhte via Freistoß von der Eckfahne auf 2:0.

Nach 30 Minuten führte eine tolle Kombination zum 3:0. Patrick Petzka bediente Tobias Berz, der umkurvte Torwart Krammer und schob die Kugel ins leere Tor. Kurz darauf sorgte Maxi Probst mit dem Doppelpack für die Vorentscheidung, einen Schön-Querpaß brauchte er nur noch einzuschieben.

Nach dem Wechsel kamen die Gäste durch Lukas Schöffel eine Viertelstunde vor dem Ende zum Ehrentreffer, Tony Schneider stellte aber in der Schlussminute den alten Abstand wieder von 5:1 wieder her. Zuvor wehrte Raubling-Keeper Krammer noch einen Strafstoß, den er selbst verschuldet hatte, von Stefan Mauerkirchner ab (77.).

Kommentare