Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Richard Kunz wurde vor dem Spiel verabschiedet

Westerndorf holt einen Punkt in Saaldorf und bleibt auf einem Relegationsplatz

Auch im sechsten Heimspiel in Serie war der SV Saaldorf nicht zu bezwingen.
+
Einen Punkt holte Saaldorf im Heimspiel gegen Westerndorf.

Mit einem 1:1-Unentschieden verabschiedete sich der SV Saaldorf von seinem Heimpublikum. Bereits das Hinspiel in Westerndorf endete mit 4:4-Remis. Die Mannschaft von Trainer Franz Pritzl bleibt damit auf einem Relegationsrang.

Saaldorf - Für die Elf von Pascal Ortner ging es eigentlich nur noch um die „goldene Ananas“, da man den Klassenerhalt bereits seit Wochen unter Dach und Fach hatte und der Zug nach vorne bereits abgefahren war. Vor Anpfiff der Partie wurde Richard Kunz von Abteilungsleiter Markus Dinkler als aktiver Spieler würdig verabschiedet.

Westerndorfs Martinus hatten die beste Chance in Halbzeit eins

Relativ ereignislos verliefen die ersten 45 Spielminuten. Beide Teams waren auf Ballsicherheit bedacht und boten dem Gegner wenig Möglichkeiten. Nach zwanzig Spielminuten erstmals Torgefahr, Alexander Deyl erkämpfte sich im Mittelfeld den Ball und umkurvte noch zwei Gegenspieler, den abschließenden Flachschuss des SVS-Verteidigers konnte Gästekeeper Simon Rott gerade noch zur Ecke abwehren.

Zehn Minuten später tauchten die Gäste erstmals gefährlich vor dem Saaldorfer Kasten auf. Fabian Martinus stand plötzlich allein vor Keeper Thomas Kern, der Torwart der Hausherren lenkte den Schuss zur Ecke ab.

Kunz brachte Saaldorf in Führung

Eine Minute vor dem Seitenwechsel schnappte sich Felix Großschädl die Kugel zum Einwurf, die Gästeabwehr kriegte das Leder nicht aus dem Gefahrenbereich, aus 18 Metern hielt Richard Kunz drauf und erzielte den 1:0-Pausenstand.

Zehn Minuten nach Wiederbeginn wurde Gästestürmer Philip Zeterberg schön freigespielt, traf aber nur das Außennetz des Saaldorfer Gehäuses. Der SV Westerndorf wagte sich jetzt mehr aus der Deckung, aber Saaldorfs Abwehrreihe stand sicher. In der 70. Spielminute ergab sich für die Hausherren eine Doppelchance, Michael Hauser setzte sich auf Außen durch und brachte das Spielgerät zur Mitte, dort scheiterte Michael Schreyer zuerst an Gästekeeper Simon Rott, der Abpraller gelang zu Markus Rehrl, dessen Versuch kratzte ein Gästeabwehrspieler von der Linie.

Krauß sorgte für den 1:1-Ausgleich

Dann waren wieder die Gäste an der Reihe, der eingewechselte Florian Wieland setzte die Kugel in der 76. Minute ganz knapp neben den Pfosten. Vier Minuten später wurde Michael Krauß schön freigespielt und erzielte aus wenigen Metern den 1:1-Ausgleich.

Der SV Saaldorf wollte sich natürlich mit einem Sieg verabschieden und hatte noch zwei Möglichkeiten. Robert Hafner bediente Michael Schreyer, aber Westerndorf Torwart Rott wehrte mit beiden Fäusten ab. In der Schlussminute schickte Rudi König Robert Hafner auf die Reise, der SVS-Youngster traf jedoch nur das Außennetz.

PM SV Saaldorf