Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorschau: VfL Waldkraiburg - SC Baldham-Vaterstetten

VfL Waldkraiburg empfängt Baldham

Waldkraiburgs Franz Kamhuber steht wieder im Kader für das Spiel gegen Baldham.
+
Waldkraiburgs Franz Kamhuber steht wieder im Kader für das Spiel gegen Baldham.

Waldkraiburg - Mit einer unnötigen Niederlage kehrte der VfL Waldkraiburg vom Auswärtsspiel des fünften Spieltags aus Au zurück. Trotz einer 1:0 Führung sollte es am Ende nicht zu einem Punktgewinn reichen. Eine engagierte und kämpferische Leistung reichte nicht aus um zwei Platzverweise (Akdemir und Uguti) zu kompensieren. Am Samstag um 14:00 Uhr ist der SC Baldham-Vaterstetten zu Gast im Jahnstadion.

„Verlieren verboten“ heißt die Devise gegen den Tabellenvierten der Bezirksligasaison 2016/17. Bei den Gästen, die sich auch für diese Spielzeit vorgenommen haben, wieder vorne mitzuspielen, ist der Start ebenfalls nur mittelmäßig geglückt: Zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen stehen für die Mannschaft von Trainer Mike Probst zu Buche.

Beide Teams sind mittelmäßig gestartet

Dies ist aber auch kein Wunder, wenn man einen Blick auf die zahlreichen Abgänge und Neuzugänge des Sommers wirft. Fünfzehn Abgängen stehen nur acht Zugänge gegenüber. Es wird also noch eine Zeit dauern bis Probst die stärkste Formation gefunden hat und sich die Erfolge einstellen.

Beim VfL war man über die Rückkehr von Birol Karatepe nach seiner Rotsperre erfeut. Drei Tore in zwei Spielen gehen auf das Konto des Deutschtürken. Leider musste er in Au wegen Leistenproblemen ausgewechselt werden. Ein Einsatz am Samstag ist mehr als fraglich. Trainer Tom Steiger hat ansonsten alle Mann an Bord. Auch Franz Kamhuber steht nach Verletzung und Kurzurlaub wieder bereit und wäre eine Option für das Mittelfeld falls Karatepe ausfallen sollte.

Dienstag Nachholmatch gegen Reichertsheim

Gleich am Dienstag steht dann das Nachholspiel vom zweiten Spieltag auf dem Programm. Um 18:30 Uhr empfängt der VfL den Aufsteiger SG Reichertsheim-Ramsau zu einem Derby im Jahnstadion. Besonders das Trainerduo der SGRR Klaus Michel und Elvis Nurikic dürften sich auf die Partie freuen. Klaus Michel war sowohl als Spieler als auch als Trainer für die Industriestädter aktiv, Elvis Nurikic spielte in der Saison 2004/05 unter Coach Michel für Waldkraiburg.

Für Reichertsheim, die nach vier Spielen erst einen Punkt auf der Habenseite verbuchen konnten, wäre ein Sieg immens wichtig um in der Tabelle nicht den Anschluss zu verlieren. Der VfL hat sich für beide Spiele viel vorgenommen. Vier Punkte sollten am Ende mindestens dabei herausspringen.

_

Pressemitteilung VfL Waldkraiburg

Kommentare