Vorschau: VfL Waldkraiburg - TSV Buchbach II

Waldkraiburg bittet zum nächsten Derby - Trainerlegende übernimmt interimsweise

+
VfL-Legende Anton "Toni" Weichhart übernimmt zusammen mit Benjamin Hadzic (ehemaliger Kapitän) vorübergehend das Traineramt beim VfL Waldkraiburg.

Waldkraiburg - Am zwölften Spieltag der Bezirksliga Ost Saison 2019/20 empfängt der VfL Waldkraiburg zum nächsten Derby die zweite Mannschaft des TSV Buchbach.

Nach der achten Niederlage in Folge am vergangenen Samstag in Reichertsheim legte Markus Gibis das Traineramt nieder. Das Interims-Duo Anton Weichhart (Co-Trainer) und Benjamin Hadzic (sportlicher Leiter) möchten im Derby gegen Buchbach das erste Erfolgserlebnis feiern. Lediglich sechs Punkte aus zehn Spielen holte der VfL bislang und steht damit auf dem vorletzten Tabellenplatz der Bezirksliga Ost. Von einem Nichtabstiegsplatz sind die Industriestädter bereits sechs Punkte entfernt.

Weichart und Hadzic übernehmen interimsweise

Seit vergangenem Montag steht die Mannschaft ohne Trainer da, nachdem Gibis sein Amt niederlag. Bis ein neuer Trainer gefunden ist, leiten Anton Weichhart und Benjamin Hadzic das Training der Mannschaft. Bereits zum dritten Mal ist Anton Weichhart beim VfL Waldkraiburg Interimscoach. „Toni“ ist seit 1999 als Trainer im Verein tätig und coachte in dieser Zeit unter anderem die A-Jugend, mit der er 2015 Meister wurde, die zweite Mannschaft als Cheftrainer und unterstützt die 1. Mannschaft seit mittlerweile vier Jahren als Co-Trainer. Aus den Stationen bei 1860 München in der Talentsichtung und seiner Tätigkeit bei mehreren Fußballschulen, bringt Weichhart eine Menge Erfahrung mit. Auch Benjamin Hadzic kennt den Verein wie kein anderer. Angefangen als Spieler in der Jugend, entwickelte sich der heute 39-Jährige zu einer wichtigen Stütze in der Abwehr des VfL und war über mehrere Jahre Kapitän der Mannschaft. Seit der Saison 2018/19 ist Hadzic sportlicher Leiter des VfL Waldkraiburg.

Derby gegen Buchbach II

Die erste Aufgabe des Interims-Duos ist der TSV Buchbach II. Die zweite Garde der Regionalligamannschaft aus Buchbach. Mit 16 Punkten auf dem Konto rangiert der TSV auf dem siebten Tabellenplatz. Gerade nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Aufstiegsfavoriten aus Freilassing, ist der Mannschaft von Markus Nistler alles zuzutrauen. Niederlagen gegen Dorfen und Bad Endorf zeigen jedoch, dass die Mannschaft auch gegen vermeintliche Außenseiter Punkte liegen lässt. Bester Torjäger der Buchbacher ist mit vier Toren Ali Bircan, der auch gegen Freilassing den 1:0-Siegtreffer erzielte. Der VfL Waldkraiburg steckt dagegen in einer echten Krise. Acht Niederlagen in Folge musste die stark verjüngte Mannschaft hinnehmen. Mit nur zehn geschossenen Toren und 29 kassierten Treffern sind die Waldkraiburger sowohl der schwächste Angriff, als auch die anfälligste Abwehr der Bezirksliga Ost.

Nach dem Rücktritt von Markus Gibis Anfang der Woche gilt es nun für das vorübergehende Trainergespann, Erfolgserlebnisse zu sammeln, um die Mannschaft zurück in die Erfolgsspur zu bringen. Mit dem TSV Buchbach kommt am Samstag ein Gegner in das heimische Jahnstadion, gegen den die Waldkraiburger auf jeden Fall die Qualität haben, zu Punkten. Die Tagesform der beiden Mannschaften und der Wille, sowie die Einstellung wird darüber entscheiden, wer am Ende als Sieger vom Platz geht.

_

Pressemitteilung VfL Waldkraiburg (kra)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bezirksliga Ost

Auch interessant

Kommentare