Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Vorschau: TSV Bad Endorf - TSV Buchbach II

Endorf will gegen Buchbach wieder auf seine Stärken setzen

+

Bad Endorf - Nach dem turbulenten Spiel am vergangenen Sonntag, wo man sich die Punkte teilen musste geht es nun gegen die Reserve des Regionalligisten aus Buchbach. Aber auch die Gäste mussten sich mit einem 0:0 gegen starke Saaldorfer zufriedengeben.

Die Buchbacher sind derzeit mit dem TSV Bad Endorf punktgleich, nur das Torverhältnis spricht für die Neubauer-Schützlinge. Gegen Saaldorf holte man in der SMR-Arena nur einen Punkt. In den letzten vier Partien holte man nur zwei magere Punkte, das ist defintiv zu wenig für die Reserve der Regionalligamannschaft. Dennoch ist der TSV Buchbach nicht zu unterschätzen gegen vermeindliche Aufstiegsaspiranten schlug man sich gut.

Bad Endorf muss auf zwei gesperrte Spieler verzichten

Im Lager der Hausherren muss man nun auf Pfeilstetter und Weber (beide Rot) verzichten, wobei die rote Karte von Marinus Weber im vergangen Spiel gegen den TSV Dorfen völlig überzogen war. Wieder im Kader ist dafür Gentian Vokrri der erholt aus dem Urlaub durchstarten kann. Ob Christoph Ganserer wieder auflaufen wird, zeigt sich am Freitag Abend. Auch der Bad Endorf konnte nicht die volle Ausbeute aus den letzten Spielen mitnehmen, jedoch tat der dreier in Waldperlach der Mannschaft gut.

"Wollen unsere Stärken in Szene setzen"

"Vier Punkte auswärts in den letzten beiden Spielen hat uns gut getan, vorallem der moralisch wichtige Punkt gegen Dorfen, gibt uns Rückenwind. Dennoch haben wir eine harte Aufgabe vor der Brust, Buchbach ist eine spielerisch starke Mannschaft, die man auf keinen Fall unterschätzen darf. Aber auch Buchbach ist Aufsteiger, genau wie wir und wir versuchen möglichst frei Aufzuspielen und unsere Stärken in Szene zu setzen. Außerdem was gibt es schöneres als am Freitag Abend bei Flutlicht zu spielen?" So Co-Trainer Michael Ganserer im Gespräch mit Pressewart Michael Huber.

Anpfiff am Ströbinger Hang (neben Mercedes Zentrum) ist um 19.30 Uhr, Schiedsrichter der Partie ist Marijo Kraljic. An den Außenlinien werden ihm assistieren Arthur Peteratzinger und Alexander Hölscher. Der TSV Bad Endorf freut sich über zahlreiche Zuschauer und wünscht allen beteiligten eine faire und verletzungsfreie Partie.

Pressemitteilung TSV Bad Endorf - Abt. Fußball (mh)

Kommentare